Trinkwasserverbrauch im Haushalt  
     
  Trinkwasser ist ein kostbares Gut. In Deutschland ist der Pro-Kopf-Verbrauch seit einigen Jahren leicht rückläufig. Das zunehmende Umweltbewußtsein der Bundesbürger zahlt sich aus.  
     
  Lange verursachte die Industrialisierung und der zunehmende Wohlstand einen stetig steigenden Trinkwasserverbrauch. Im Rekordjahr 1990 verbrauchte jeder Bundesbürger im Schnitt 147 Liter am Tag.  
     
  Mit zunehmendem Umweltbewußtsein der Bevölkerung nimmt der Trinkwasserverbrauch im Haushalt langsam wieder ab. Heute werden noch durchschnittlich 133 Liter Trinkwasser pro Kopf verbraucht.  
     
  Weitere Einsparungen zahlen sich aus. Wenn jeder Bundesbürger nur 1 Liter Trinkwasser am Tag weniger verbrauchen würde, könnten 30 Millionen m³ Wasser im Jahr eingespart werden.  
     
  Essen und Trinken  
     
     
 
Liter
Kaffee kochen (8 Tassen) 1
kochen (z.B. Kartoffeln für 4 Personen) 1
Trinken (2 Gläser) 0,5
Gemüse waschen 3 - 5
 
     
     
  Wäschewaschen  
     
 
Liter
Normalprogramm ca. 120
Sparprogramm ca. 80
 
     
     
  Körperpflege  
     
 
Liter
Vollbad 140 - 180
Duschbad 60 - 90
Zahnpflege 0,5
Händewaschen 2 - 3
Morgenwäsche 3 - 5
 
     
     
  Geschirrspülen  
     
 
Liter
Normalprogramm ca. 45
Sparprogramm ca. 25
Handwäsche ca. 40
 
     
     
  Toilette  
     
 
Liter
Spülkasten normale Bauart 6 -14
Spülkasten mit Spartaste 6
Druckspüler 6 - 14